Singer & Songwriter

Ob alleine mit Stimme und Gitarre, oder mit seiner Band „States of Matter“ – seine Musik hat stets Luft und Löcher. Sie ist transparent, damit die Sonne herein scheinen kann. Und doch ist es unzweifelhaft Rock.

In der Intensität der Gitarre; in den Geschichten, die Wrana mit rauer Stimme eindringlich besingt; und in den Songs, die in ihrer epischen Weite und mit den Latino-Anklängen den Westcoast-Sound der 70er Jahre heraufbeschwören.

Wie in seinen eigenen Songs, so pendelt Dominik Wrana stilistisch auch in seinem Coverprogramm (Solo und mit „Secret Three„) zwischen den Polen 90`s Alternative-Rock, 80er Songs auf Fret- statt Keyboards und Singer/Songwriterballaden.

Mit seine Projekten „KajakOverseasInc.“ und „Plastic Jukebox“ lebt er seine heimliche Liebe zu Electronica aus.

Pressestimmen

„Der Musikus aus Mannheim beherrscht seine Gitarre mit traumwandlerisch anmutender Sicherheit… , dazu eine Stimme die in den Bann zieht … Auf Effekthascherei. Und redselige Conference kann Wrana getrost verzichten, dieser Mann wirkt durch sein Sein, er kommt absolut authentisch rüber.“

(Hattersheimer Anzeiger)

„Seine kehlige Stimme ist rau wie Sandpapier, klingt aber dennoch warm. Mit diesem Organ verleiht Wrana nicht nur starken eigenen Stücken aus dem Alternative-Rockfach wie “Fortune Cookie” (Glückskeks) eine ganz eigene Note, sondern auch originellen Coverversionen.„

(Mannheimer Morgen)

„Dominik Wrana begeistert durch seine Authentizität. Seine Songs kommen einfach glaubhaft rüber – sie haben ungeheure Intensität“

(Groß-Gerau-Echo)

Dominik Wrana singt mit markanter Stimme über Abschied und Verlassen werden, aber auch über einfache Freuden wie das Herumfahren mit dem Auto, um den Wind zu spüren. Im Kulturm zu Ludwigshafen stellte sich der Singer/Songwriter in der Reihe Konzertsommer vor.

„Ich wollte, meine Gitarre könnte für mich das Reden übernehmen“, heißt es auf Deutsch übersetzt in einem seiner Lieder. Aber eigentlich ist das gar nicht notwendig. Hört man seine Songs, hat man den Eindruck, dass Dominic Wrana selbst schon die richtigen Worte findet. …

Wranas eigene Lieder lassen die Einflüsse der großen amerikanischen Songwriter hören. Dabei wirkt der in Mannheim lebende Musiker stets angenehm geerdet. Seine Texte vermitteln die zugrundeliegenden Gefühle, ohne sich in allzu verschwurbelte Metaphern zu verlieren. Zusammen mit den einfach gehaltenen Arrangements macht er es so den Zuhörern leicht, seinen Gedanken zu folgen. Sein Gitarrenspiel ist Picking und Strumming und steht ganz im Dienst der Songs. Die sind gut geschrieben, wirken harmonisch …

(Kurpfalz Ludwigshafen)